Überprüfung der Kaiser Josef-Straße beantragt

Pro Purkersdorf sammelte 165 Unterschriften und beantragte bei Bezirkshauptmannschaft eine Verkehrsuntersuchung.

 

Für die durch Covid beschränkten Möglichkeiten ist das ein sehr respektables Ergebnis, entspricht die Anzahl doch der halben Einwohneranzahl der Kaiser Josef-Straße!
 

Am 27. November haben wir die Unterschriften der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten übergeben und damit eine verkehrsrechtliche Untersuchung beantragt.

Wir wollen eine Regelung, die es nur dem Ziel- und Quellverkehr, sowie den Öffis, Anrainern und Radfahrern erlaubt durch diese Straße zu fahren, erwirken. Damit steht es jedem offen, weiterhin ungehindert zum Friedhof zu fahren oder die Firmen anzufahren.

Abgehalten werden sollen jene Fahrzeuge, die von Tullnerbachstraße kommend Richtung Tulln fahren. Diese sollen die Umfahrung, die zeitlich keinen Nachteil bringt, nützen.

 

SPÖ Bürgermeister Stefan Steinbichler hat bereits Anfang September zugesagt, dass die Ampelregelung bei der Feuerwehr dahingehend überprüft wird, damit der Verkehr dort flüssiger wird.

 

Mst.in Bina Aicher & Mag. Ulrike Kühnel-Pachner
Team Pro-Purkersdorf

Hier können Sie den vollständigen Text der Eingabe lesen​

Kommentar NÖN 09 20.png

© 2018 - 2021  Pro Purkersdorf
    alle Rechte vorbehalten

  • Facebook Social Icon