Unsere Ziele - unsere Vorstellungen - unsere Ideen für Purkersdorf

Die Klimabündnisgemeinde Purkersdorf hat beste Voraussetzungen für eine Modellstadt in sozialökologischer Hinsicht.

80% Waldanteil an der Gemeindefläche, Biosphärenpark und Natura 2000, keine Industrie, sondern vorwiegend Dienstleistungsunternehmen.

Die Nähe zur Großstadt bringt ein hohes Verkehrsaufkommen mit sich, doch die Lage an der Westbahn, der neue verbesserte Fahrplan sowie zukünftige Investitionen in Nahmobilitätsangebote ermöglichen es, dieses weitgehend energie-, emissions-, lärm- und platzsparender abzuwickeln.

1) Konsequente Handhabung der Raumordnung

Öffentliche Freiräume müssen erhalten bleiben, um für Menschen unterschiedlichen Alters Räume der Begegnung, zum Verweilen, Kommunizieren und Spielen zu schaffen.

  •  Keine weiteren mehrgeschoßigen Wohnbauten ohne die erforderliche Infrastruktur und Anbindung an den öffentlichen Verkehr;

  •  keine fragwürdigen Flächenwidmungen mehr;

  •  harmonische Lösungen zwischen Alt- und Neubauten;

  •  Eindämmung von Grund- und Immobilienspekulation mittels Flächenwidmung und Bebauungsordnung, um leistbares Wohnen zu   ermöglichen;

  •  Festlegung von klaren Baubestimmungen für Ortsbildschutz, Klimaschutz und sozialen Wohnraum im neuen Raumordnungskonzept.

 

2) Stadtteilplanung Unterpurkersdorf

  • Für freiwerdende Flächen am Bahnhof Unterpurkersdorf sind verschiedene Verwendungszwecke, z. B. Sozialer Wohnbau, zu analysieren, wobei auch eine Nichtverbauung bis auf weiteres eine Möglichkeit ist. Dies ist bei weitgehender BürgerInnenmitbestimmung zu entscheiden.

  • Trotz der nichtoptimalen Umbaupläne für den Bahnhof Unterpurkersdorf sollen günstige Busanbindungen für Busse, insbesondere von und nach Gablitz, sowie eine Rampe für Radfahrer geschaffen werden.

3) Verkehrskonzept

  • Verkehr allgemein, aber besonders im Zentrumsbereich reduzieren;

  • das Radwegenetz sowie Nahmobilitätsangebote ausbauen (Ergänzungen zum regulären Kraftfahrlinienverkehr);

  • Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs (in Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden);

  • Fußwege erhalten und ausbauen.

4) Klimaschutzmaßnahmen

Als Klimabündnisgemeinde müssen wir uns verbindliche Ziele für die CO2-Reduktion, thermische Sanierungen und den weiteren Ausbau der Wärmenetze mit erneuerbarer Energie für öffentliche Bauten setzen.

5) Sozialpolitik der Gemeinde

  • Leistbare Wohnungen im Zentrum Purkersdorfs Sicherstellung ausreichender Kindergarten- und Hortplätze

  • Bereitstellung ausreichender und brauchbarer Räumlichkeiten für den Hort

  • vorausschauende Planung beim Platzbedarf für Kinderbetreuung nach demographischen Gesichtspunkten

  • Errichtung einer Hundeauslaufzone
     

6) Jugend im Zentrum

Wir fordern einen zentralen Standort für betreute Einrichtungen, die den Purkersdorfer Jugendlichen zugutekommen:

  • Indoor-Sportmöglichkeiten gratis oder zu niedrigsten Preisen

  • Proberaum bzw. Location für Auftritte, Party, Chillen, Diskussionen, etc.

  • Kreativräume
     

7) Kulturpolitik – „mega“ ist out, Qualität ist „in“

Wir wollen mehr als nur Megaevents:

  • Kulturpolitik jenseits des Kommerzes

  • Kulturangebot für junge Menschen und nicht nur für 50+

  • Raum für kreative Ideen

8) Partizipative und transparente Gemeindepolitik

Demokratie ist mehr als die Teilnahme an Wahlen. Betroffene BürgerInnen müssen in Entscheidungsprozesse eingebunden werden und erweiterte Mitbestimmungsrechte erhalten.

  • Purkersdorf hat die Chance, eine transparente Gemeinde nach den Vorgaben und Grundsätzen von „Transparency International – Österreich“ zu werden. Transparency International ist eine gemeinnützige und parteipolitisch unabhängige, weltweite Organisation, deren Ziel es ist, in allen Gesellschaftsbereichen Korruption zu verhindern sowie Transparenz, Verantwortung und Integrität zu fördern. Die Gemeinde hat relevante Informationen über alle Bereiche der Kommunalverwaltung proaktiv auf der eigenen Website zu veröffentlichen.

  • Die Rahmendaten aller Vergaben der öffentlichen Verwaltung sind an einem Ort vollständig zu veröffentlichen, darunter auch Auftragnehmer und Auftragssumme.

  • z.B. Gemeinderatssitzungen streamen und online stellen.

  • z.B. Flächenwidmungsplan online stellen (wie bereits in den meisten anderen Gemeinden)

 

Weil wir ein liebenswertes Purkersdorf haben möchten

UNSERE ZIELVORGABEN, SCHWERPUNKTE UND ANFORDERUNGEN FÜR DIE ÜBERARBEITUNG

DES ÖRTLICHEN RAUMORDNUNGSPROGRAMMES DER STADTGEMEINDE PURKERSDORF

© 2018 - 2020  Pro Purkersdorf
    alle Rechte vorbehalten

  • Facebook Social Icon