top of page
Suche
  • AutorenbildPro Purkersdorf

Positives & Schirches

Aktualisiert: 22. Feb. 2022

Sehr ungepflegtes Purkersdorf


Das Positive zuerst! ☘ 🌳


Baumschutz, Purkersdorf, Bahnhofstraße
Baumschutz Bahnhofstraße

In der Bahnhofstraße werden gleich mehrere HĂ€user neu errichtet. Frau Dörflinger und Herr Hlavka waren vor Ort und haben die Baufirmen angewiesen die alten Linden ordentlich vor den Bauarbeiten und den LKWs zu schĂŒtzen. Bravo! 👍










Schlampig, nachlĂ€ssig und gefĂ€hrlich 😡


Ganz das Gegenteil sieht man hier:

Die Verkehrssituation rund um die Volksschule ist nach wie vor prekĂ€r. Man sieht aufgrund der ĂŒberdimensionierten Baustelle der WIEN SÜD kaum um die Ecken. Aber dass dann auch noch der Zebrastreifen durch Asphalt auf einer Fahrspur quasi ĂŒberdeckt ist, ist nicht nur ein Hohn - sondern schlicht fahrlĂ€ssig und gefĂ€hrlich! Es kann doch nicht sein, dass das niemandem von der Gemeinde auffĂ€llt! Bitte hier sofort etwas dagegen unternehmen!

Warum ist Purkersdorf so ungepflegt und lieblos?


Bald kommt der FrĂŒhling, die ersten Vorboten kann man da und dort in privaten GĂ€rten schon erspĂ€hen. Nur in den BlumenkĂ€sten sind noch nicht einmal die alten Pflanzen entsorgt worden.

Man kann gespannt sein, wie sich der öffentliche Raum dieses Jahr prÀsentieren wird.

Hoffentlich nicht wieder so traurig wie letztes Jahr. Da waren nĂ€mlich weit und breit keine FrĂŒhlingsblumen im öffentlichen Raum zu sehen, stattdessen staunte man ĂŒber unbepflanzte, ungepflegte Blumentröge oder Beete.


Und nein: es ist nicht die Aufgabe der Bevölkerung diese Blumentröge mit Leben zu befĂŒllen! Auch dafĂŒr zahlen wir Gemeindeabgaben! In jeder kleinsten Ortschaft schafft man eine halbwegs ansehnliche Bepflanzung. Nur in Purkersdorf ist das seit Jahren (!) nicht möglich - dafĂŒr meist irrsinnig teuer. Siehe die "gelungenen" Pflanzungen vor der Marienkapelle. 😒 đŸ€Ł

Seit Monaten prÀsentiert sich Purkersdorf leider an vielen Ecken und Enden ausgesprochen ungepflegt.

Hier ein paar Impressionen:


Styropor liegt teilweise flĂ€chendeckend herum. Dabei gilt dieses Material als SondermĂŒll! Styropor ist ein aus Erdöl gefertigtes und mit verschiedenen Giften angereichertes Produkt. Wieso werden die Baufirmen in Purkersdorf nicht angewiesen ihren Dreck wegzurĂ€umen und ordentlich zu entsorgen?


Der Innenhof beim Libro schaut dermaßen desolat aus - und das schon seit Monaten. In der Schwarzhubergasse entsteht gerade eine kleine MĂŒllhalde - in der Wintergasse ebenso.

Das sind keine Momentaufnahmen. Jeder weiß, dass es halt manchmal "ausschaut", weil Sturm war oder eine Veranstaltung. Aber in Purkersdorf besteht diese Situation schon seit vielen Monaten! Wir hĂ€tten jetzt noch unzĂ€hlige Fotos hinzufĂŒgen können. Aber es kennt eh fast jeder diese Bilder... Traurig!

Es wÀre jetzt dringend angebracht endlich einmal wieder darauf zu achten, dass Purkersdorf nicht so vergammelt und wieder lieblicher wird!



************************


Wir ersuchen um Spenden


Wir bemĂŒhen uns seit Jahren im Dienste der Purkersdorfer*innen zu arbeiten. Wir zeigen auf, setzen uns fĂŒr BĂŒrger*innen ein und scheuen uns nicht, Vorgehen in der Gemeinde klar anzusprechen.


FĂŒr die TĂ€tigkeiten rund um die Erstellung, Drucklegung und Verbreitung unseres Vereinsmediums


„Klartext“ sowie fĂŒr die AktivitĂ€ten der BĂŒrgerliste ProPurkersdorf sind wir auf Ihre UnterstĂŒtzung angewiesen. Falls Sie unsere TĂ€tigkeiten mit einer Spende unterstĂŒtzen wollen, haben wir ein Konto bei der Bank Austria eingerichtet: AT32 1200 0100 3357 2412. Gerne auch per PayPal!





Vielen Dank im Namen des Vereins ProPurkersdorf



544 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Dreister geht's nicht!

bottom of page