Suche
  • Pro Purkersdorf

Purkersdorf in aller Munde! 😃

Aktualisiert: Feb 2

Nichts als Positivmeldungen zur Zeit unserer „aktuellen Herausforderungen“!

Erfreuliche Nachrichten aller Orten ĂŒber unsere Wohnsitzgemeinde! Zum einen ließ sich erfreut im ORF hören, dass unsere Frau Direktor der hiesigen AHS im nahen Umkreis um BM Fassmann zu einem oder mehreren GesprĂ€chen eingeladen war. Das dĂŒrfte zur ministeriellen Maßgabe beigetragen haben, unsere seit Jahr und Tag besonders schwer geplagten SchĂŒlerInnen doch nicht als „verlorene Generation“ zu titulieren! Und „lauter FĂŒnfer“ im „Zeugnis“ demnĂ€chst (das gar keines ist, sondern eine „Schulnachricht“) wird es somit auch nicht geben, - ebenso kein Sitzenbleiben fĂŒr alle SchĂŒlerInnen pandemiehalber, weil statt Unterricht ja so arg viel gefaulenzt wurde! (In etwa so hatte das zuletzt eine Wiener SPÖ-„Schulexpertin“ ebenso öffentlich wie ernsthaft gefordert, das war keinerlei Faschings-Beitrag!) Die gute Frau – das fĂŒhrt zur nĂ€chsten Jubelmeldung mit Purkersdorfer Bezug – lĂ€sst unsereins natĂŒrlich grad heute an einen runden Geburtstag in Purkersdorf denken, zu dem heute sogar ORF-Online unter „Kultur“ berichtet: Der hierorts ansĂ€ssige Text- und Tondichter P. Cornelius ist eben 70 – somit: alles Gute! Als Singer-Songwriter ist er den Älteren unter uns fĂŒr seine Zeilen „Du entschuldige, i kenn di“ einigermaßen bestens bekannt. Zudem aber fĂŒr sein EingestĂ€ndnis, er sei „reif fia die Insel“! („Vielleicht singen das Wiener SchulexpertInnen ohnehin schon lĂ€ngst im Rahmen der schulautonomen LehrerInnenfortbildungszwangsmaßnahmen, - wer kann es wissen! )

Auch Herr R. Dolezal, ein enger Freund einstens von Falco, hob einen Purkersdorfer Event auf die erfreulichste Art auf die Titelseite der jĂŒngsten Purkersdorfer NÖN (Nr.3 von vorgestern): Herr Dolezal hatte anlĂ€sslich seines damaligen 40. Geburtstages gleich die ganze Queen – die Rockband, nicht die Monarchin – nach Purkersdorf in ein Gasthaus eingeladen. Und zur Erinnerung daran hat er jetzt ein Buch geschrieben, das demnĂ€chst im nĂ€mlichen Gasthaus prĂ€sentiert werden dĂŒrfte, - sofern es natĂŒrlich das Pandemische zulĂ€sst.

Den Vogel unter den Positivmeldungen schoss aber einmal mehr AltbĂŒrgermeister K. Schlögl ab: Wie die bereits genannte jĂŒngste NÖN-Ausgabe gar auf Seite 9 leserlich macht, war unser (bĂ€rtige) AltbĂŒrgermeister „zu Besuch bei Innenminister Karl Nehammer“. „Geplaudert“ (!) wurde dabei nicht nur â€žĂŒber die Zeit, als Schlögl Innenminister war, sondern auch ĂŒber aktuelle Herausforderungen“. Das beigefĂŒgte Bild zeigte die zwei Plauderer ganzkörpergemĂ€ĂŸ im Embrio-Elefanten-Abstand, dafĂŒr aber ohne Masken, offenbar in einer Gangflucht des Innenministeriums. Jedenfalls war es es wert, das Foto "privat" der NÖN zur VerfĂŒgung zu stellen...🙄 Die GemeindebĂŒrgerInnen lernen daraus: Wer fĂŒr ein geiles Ganzkörperselfi mit einem Minister plaudern will, ist vom Lockdown natĂŒrlich suspendiert und ruft einfach an, wann er kommen will, denn sie/er kann ja auch â€žĂŒber aktuelle Herausforderungen“ plaudern.

Diese sind im ĂŒbrigen – gleich nebenan zum Schlögl-Foto – in der NÖN auf Seite 8 und 9 ebenfalls kurz umrissen: SPÖ BĂŒrgermeister Stefan Steinbichler wird dort neben einem hĂŒbschen PortrĂ€tfoto zur COVID-Impfproblematik mit dessen Einsicht zitiert, es sei „hart, die Verantwortung einfach der Gemeinde zu ĂŒberlassen“. Es hĂ€tten sich – so der SPÖ-Stadtchef – „bisher rund 25 Personen bei der Gemeinde bezĂŒglich einer Anmeldung gemeldet, alle mussten wieder weggeschickt werden.“

Bleiben Sie also, liebe/r Purkersdorfer/in gesund, lassen Sie sich keineswegs wo wegschicken – vielleicht plaudern Sie auch gern da und dort ĂŒberall ein wenig im Rahmen der vorschriftsgemĂ€ĂŸen Pandemieverordnungen ĂŒber „die aktuellen Herausforderungen“. Sollte dabei nichts rausschauen, wird sich aber zumindest ein geiles Ganzkörperselfi ausgehen, und Sie dĂŒrfen dann sehr stolz auf sich sein! Sie können es dann uns schicken....😉 29.1.2020


680 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

ï»żï»żÂ© 2018 - 2021  Pro Purkersdorf
    alle Rechte vorbehalten

​

  • Facebook Social Icon