Suche
  • Pro Purkersdorf

Bahnhof Unter-Purkersdorf - eine Zumutung!

Wir haben die ÖBB gefragt - die Antwort ist ernüchternd

Gemeinde: informiert zu spät!


Noch immer erhitzt der Zustand am Bahnhof Unter-Purkersdorf die Gemüter!

Meist Frauen mit Kinderwägen und oft einem kleinen Kind an der Hand versuchen die Gleise über die Brücken zu überqueren. Haben Sie es bis jetzt schon schwer genug gehabt, 39 Stufen zu schaffen, sind 140 Stufen ein echter Kraftakt!

Wir schlagen daher vor, dass die ÖBB bis zur Fertigstellung Personal zur Verfügung stellt, das an Ort und Stelle den Bürger*innen hilft!

Wir haben die ÖBB angeschrieben und darauf hingewiesen, dass es sich hier um einen Schildbürgerstreich handelt. Die, zwar nette, Nachricht hat leider unsere Frage, wie lange das dauert, nicht beantwortet.


Antwort der ÖBB:

Stellungnahme von Bürgermeister Stefan Steinbichler in der NÖN vom 25. August 2021: „Wir informieren die Bevölkerung laufend über die Homepage und Gem2Go über etwaige Arbeiten. Über den Abriss selbst haben wir außerdem zusätzlich noch einen Tag davor Details veröffentlicht.“ Herr Bürgermeister, das Info-Schreiben wurde am Tag vor dem Abriss erst am Donnerstag, den 19.8.21 um 14:39 erstellt! Am 20.8.21 morgens war die Brücke gesperrt!


ABGESEHEN davon, dass sich dieses Vorhaben vermutlich nicht jemand erst einen Tag vor dem Abriss ausgedacht hat.


Purkersdorf leistet sich 3 Bürgermeister und einen Verkehrsstadtrat und keinem fällt eine praktikable Lösung dazu ein!


https://www.noen.at/purkersdorf/anrainer-veraergert-aufregung-um-teilabriss-von-bahnhof-unterpurkersdorf-purkersdorf-bahnhof-unterpurkersdorf-oebb-christopher-seif-print-287251725



477 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen